2013/03/02

Drepe dine helter!


Hast Du jemals in meine Augen gesehen?
Wirst Du meine Blicke jemals verstehen?
Was muss denn noch geschehen?

Ich komme nicht mehr zurück.
Mit keinem Stück.
Ich wünsche Dir auch kein Glück.

Fahr zur Hölle, Dein Märchenland.
Ich rinne durch Deine Hände, wie feiner Sand.
Benutze endlich Deinen Verstand.

Dieses Band zwischen uns existiert nicht mehr.
Mein Kopf, mein Herz, mein Verstand sind inzwischen leer.
Loszulassen fällt mir demnach nicht schwer.

Du warst für mich ein dummer Prolet.
Niemals ein Prophet.
Dein Umgang mit mir war immerzu obsolet.

In den Nächten schlafe ich schlecht.
Meine Albträume scheinen so echt.
Meine Ängste hast Du dennoch niemals aufgedeckt.

In Deinem Kopf herrschten nur Geld, Sex und Drogen.
Deine Geburt wurde leider iatrogen.
Oder wurdest Du von Anfang an nur belogen?

Sag, wie ergeht es Dir zurzeit?
Ich frage nur aus reiner Höflichkeit.
Und zur Stärkung Deiner Persönlichkeit.

Denn niemand schert es, wie es Dir ergeht.
Lieber wird die Musik weiter aufgedreht.
Für Dich gibt es keine Liebe, die Dir zusteht.

Ich bin kreidebleich, vollkommen blass.
Wieso gewährte ich Dir Einlass?
Ich spüre nur noch reinen Hass.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen